::: Freiwillige Feuerwehr Kirchbach :::

Um kurz nach 10 Uhr Vormittag am 13. November 2019 wurde die Feuerwehr Kirchbach mittels Sirene zu einem Brandverdacht alarmiert. Im Keller eines Einfamilienhauses in Maierhofen kam es im Bereich der Förderschnecke der Heizungsanlage zu einem Rückbrand, welcher für die Rauchentwicklung verantwortlich war. Der bei der Anfahrt ausgerüstete Atemschutztrupp kam dann zum Glück nicht zum Einsatz, da bei unserem Eintreffen der Keller bereits vom Besitzer belüftet und rauchfrei gemacht war. Ein weiteres Eingreifen war nicht notwendig, die weiteren Schritte wurden vom Hersteller der Anlage übernommen und die gesamte Löschgruppe im HLF3 konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bericht: LM d.V. Wolfgang Feierer
Fotos: Feierer (FF Kirchbach)

Menü schließen