::: Freiwillige Feuerwehr Kirchbach :::

Sirenenalarm um 09.55 Uhr am 24. Juni 2020. Nach der Alarmierung als technischer Einsatz T03 begab sich die Mannschaft zunächst mit HLF3 zum Binden ausgelaufenen Betriebsmittel. Am Einsatzort angekommen wurde nach Erkundung durch den Einsatzleiter HBM Herbert Maier das Alarmstichwort auf T17 – Schadstoff erhöht und die entsprechenden Kräfte nachalarmiert.
Im Bereich der Tankstelle Trummer war aus ungeklärter Ursache Dieselöl in unbekannter Menge aus einem Tankkraftwagen ausgetreten und in einen Regenwasserkanal geraten. In den folgenden Stunden wurde gemeinsam mit der Mannschaft des GSF Bad Gleichenberg der Schadstoff aus dem Kanal beseitigt und ein Ablaufen in ein Gewässer verhindert. Erst am späten Nachmittag konnte der Einsatz dann nach einer Reinigung des Kanals durch eine Spezialfirma beendet werden. Herzlichen Dank an dieser Stelle den Kameraden der FF Bad Gleichenberg mit ihrem GSF (Gefährliche Stoffe Fahrzeug) für ihre Unterstützung.

Eingesetzt waren die FF Kirchbach mit HLF3, TLFA4000 und MTF, die FF Bad Gleichenberg mit GSF und MTF, BI d.F Wolfgang Kotzbeck (Regionalschadstoffkommandant für die Südoststeiermark),  Vertretung des Amtes der Landesregierung, Polizei Kirchbach sowie die Straßenmeisterei St. Stefan.

Bericht: Wolfgang Feierer / Fotos: Martina Maier, Wolfgang Feierer (FF Kirchbach)

Menü schließen