::: Freiwillige Feuerwehr Kirchbach :::
Wohnungsbrand in einem Mehrparteienwohnhaus

Um 13.06 Uhr am 24. Dezember wurden die Mitglieder der Feuerwehr Kirchbach mittels Sirene aus den Vorbereitungen zum heiligen Abend zum Einsatz alarmiert. Gemäß dem Alarmstichwort „Wohnhausbrand“ wurden zeitgleich mit der Feuerwehr Kirchbach auch die Wehren Breitenbuch, Kleinfrannach und Ziprein alarmiert. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um ein Mehrparteienwohnhaus mitten im Zentrum von Kirchbach, wodurch wir binnen weniger Minuten mit HLF3 und TLFA4000 vor Ort waren. Auf der sehr kurzen Anfahrt rüstete sich bereits ein Atemschutztrupp für den Einsatz, via Funk meldete sich die Feuerwehr Ziprein bereits mit einem Atemschutz-Rettungstrupp auf Anfahrt.
Nach Erkundung gab Einsatzleiter OBI Thomas HERMANN den Befehl zum Außen- und Innenangriff. Während sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem HD-Rohr durch die vollkommen verrauchte Brandwohnung im 1.OG vorarbeitete, begannen die weiteren Kräfte mit der Brandbekämpfung von Außen. Ein im überdachten Balkonbereich ausgebrochenes Feuer ließ in weiterer Folge die Balkontüre aus Glas bersten und sorgte so für ein Übergreifen des Brandes auf den Inneraum und für Null-Sicht-Bedingungen für den Trupp im Innenangriff. Nachdem Abluftöffnungen geschaffen wurden, konnte die Wohnung mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht werden. Weitere Atemschutztrupps der eingesetzten Feuerwehren setzten danach die Löscharbeiten fort und von Außen wurden Teile der Dachdeckung entfernt, um auch darunter liegende Glutnester zu beseitigen. Nachdem mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde, konnte Einsatzleiter OBI Hermann schließlich „Brand aus“ geben und die eingesetzten Kräfte rückten wieder in ihre Feuerwehrhäuser ein. Verletzt wurde zum guten Glück niemand, alle Bewohner konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Die Brandursache ist zur Zeit Gegenstand der Ermittlungen.
Eingesetzt waren: FF Kirchbach als einsatzleitende Feuerwehr, FF Breitenbuch, FF Kleinfrannach und FF Ziprein mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften sowie der Kommandant des Abschnittes Kirchbach, ABI Roman Fröhlich. Dazu Polizei Kirchbach und Rotes Kreuz Kirchbach.

Ein Dank ergeht an dieser Stelle an unsere Nachbarwehren aus Breitenbuch, Kleinfrannach und Ziprein für die gute und rasche Zusammenarbeit.

Bericht: LM d.V. Wolfgang Feierer

Einsatzbilder

Bildquellen: LM d.V. Wolfgang Feierer, ABI Roman Fröhlich, BR d.F. Franz Fink

Menü schließen