Home

 


 

+++ nächste Übung: Dienstag 10. Juli um 19:00 Uhr + Funkübung 4. Juli um 19:30 Uhr +++ FRÜHSCHOPPEN: 17. Juni - 130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Kirchbach +++ IMMER FÜR SIE IM EINSATZ - IHRE FREIWILLIGE FEUERWEHR KIRCHBACH +++

 


 

Im Jahre 1988 feierte die Feuerwehr Kirchbach das 100-jährige Gründungsfest. Die Chronik seit der Gründung 1888 wurde als Buch herausgebracht. Dieses wurde von Hugo Hermann, Hans Krameritsch, Ernst Radaschitz und Alois Stranzl zusammengestellt. 2018 feiert die Feuerwehr Ihr 130-jähriges Bestehen. Dieses Buch wurde von OLM d. F. Reinhold Pucher digitalisiert. Die digitale Ausgabe ist jetzt als Download im Format PDF, sowie Online zum lesen, verfügbar.

►digitale Ausgabe der Chronik aus dem Jahre 1988

 

130-jähriges Gründungsfest mit Fahnensegnung am 17. Juni 2018

Anlässlich unseres 130-jährigen Gründungsfestes konnte unser HBI Manuel Pucher neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer weitere zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Dem Festakt wohnten über 140 Feuerwehrkameradinnen und –kameraden sowie ein großer Anteil an Zivilbevölkerung bei. 

Im Rahmen des Festaktes wurden zahlreiche verdiente Mitglieder der anwesenden Feuerwehren geehrt. Besonders hervorzuheben sind:  Peter Heigl, der aufgrund einer schweren Krankheit nicht mehr aktiv am Dienst teilnehmen kann, aber der Freiwilligen Feuerwehr Kirchbach nach wie vor tief verbunden ist, wurde zum Ehrenlöschmeister befördert. Herbert Maier erhielt das bronzene Verdienstkreuz des Landes Steiermark für besondere Leistungen und hervorragende Verdienste auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens.  Helmut Hirz und Robert Zach wurden mit dem Verdienstkreuz 2. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes und Wolfgang Feierer mit dem Verdienstkreuz 3. Stufe ausgezeichnet

Die Kameraden Peter Hermann und Johann Puffer wurden für 40, Konrad Marbler, Rupert Pucher und Alois Ettl für 50 und Johann Mayer für 60-Jährige Mitgliedschaft und Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ausgezeichnet.

Eine besondere Auszeichnung wurde Anton Marbler verliehen, er erhielt die Medaille für 80jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Kirchbach.

Im Zuge der Feierlichkeiten wurde auch die restaurierte Feuerwehrfahne  durch Pfarrer GR Mag. Christian Grabner gesegnet. Die enormen Kosten, welche durch die Restaurierung entstanden sind, wurden unter anderem auch durch die Fahnenpatinen aufgebracht. Daher gilt unser Dank auch den Patinen der Fahne Fr. Auer, Fr. Schöner, Fr. Pucher, Fr. Trummer

Anlässlich des 130-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Kirchbach wurde auch eine neue Feuerwehr Chronik aufgelegt, die jeder Haushalt im Zuge der alljährlichen Haussammlung 2018/2019 als „kleines“ Dankeschön erhält.

zum Bericht: http://www.bfvfb.at/


Doppelsieger beim Flutlichtbewerb in Krumeg

 Die erfolgreiche Serie der Wettkampfgruppe beim Bereichsleistungsbewerb in Krumegg (Bereich Graz-Umgebung) wurde am 8. Juni fortgesetzt. In Bronze B und Silber B konnte der jeweils der Erste Platz erreicht werden.


Erster und Zweiter Platz in Perlsdorf

Der Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb am 2. Juni in Perlsdorf war für die Wettkampfgruppe ein großer Erfolg! Die Gruppe konnte in Bronze B den 2ten Platz und in Silber B den 1ten Platz erringen. Besonders stolz war unser Wettkampftrainer Erich Reicht, da er aufgrund der guten Bewerbsleistung unserer Feuerwehrkameradin Martina Auer das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze überreichen konnte.

 


Unwettereinsätze von 14. Mai bis 17. Mai 2017

Am 14. Mai wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach in den Raum Seibuttendorf zum Katastropheinsatz nach den schweren Regenfällen gerufen. Keller mussten ausgepumpt, Sandsackbarrieren errichtet und Straßen vom Schlamm befreit werden.  Am 15. Mai wurde unsere Wehr wiederum in den Raum Schwarzautal beordert  um bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Am 16. Mai ging auch in Kirchbach ein schweres Gewitter mit Starkregen nieder, so dass unsere Kameradinnen und Kameraden diesmal im Raum Kirchbach neuerlich Unwetterschäden beseitigen mussten,  mit Wasser vollgelaufene Keller auspumpten und verschlammte Straßen säuberten.


Unwettereinsatz

Am 8. Mai um 17.20 Uhr werden die Kamerad/Innen der FF Kirchbach mittels SMS-Alarm zum Einsatz gerufen. Ein Unwetter hat zu ortlichen Verschlammungen geführt und unsere Wehr beseitigte an mehreren Stellen innerhalb unseres Löschbereiches die Auswirkungen. Eingesetzt waren TLFA 4000 und MTF mit 7 Mann.

   


Baumbergung

Bereits zum dritten Mal innerhalb von nur fünf Tagen am 4. Mai wurde die FF Kirchbach mittels Sirene zu einem Einsatz gerufen. Diesmal galt es, einen Baum von der Straße in Maxendorfberg zu beseitigen.
Eingesetzt waren HLF3, TLFA 4000 und MTF mit 23 Mann.

  


LWK Bergung in Maxendorf

Am Donnerstag den 03.05.2018 kam in Fahrtrichtung Maxendorf ein LKW von der Straße ab und musste mit 2 Kränen geborgen werden. Die Feuerwehren Kirchbach und Feldbach waren mit 21 Mann im Einsatz, ebenso der Straßenerhaltungsdienst St. Stefan im Rosental.  

 


Storchaufstellen

Am 19. April wurde unser Feuerwehrkamerad Christopher Großschädl-Karnicar stolzer Vater einer Tochter. Die FF Kirchbach gratulierte natürlich herzlich.

 


Fahrzeugbrand in Dörfla

Am Montag dem 30. April vormittags geriet in Dörfla ein Fahrzeug in Brand. Die Feuerwehr Kirchbach rückte mit HLF3, TLF4000 und gesamt 13 Mann zum Einsatz aus! Mit schwerem Atemschutz konnte der Brand rasch gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf die Wiesen verhindert werden. Verletzt wurde niemand. ► Bericht Kleine Zeitung

   
 



 

 

 

Technik und Design by